Elon Musk gesperrt

Murdoch soll Musk-Nachfolger bei Tesla werden

E-Autobauer bekommt neuen Aufsichtsratschef; Musk bleibt aber Vorstandschef.

Der scheidende Chef von Twenty-First Century Fox, James Murdoch (Bild), hat einer Zeitung zufolge bisher die besten Chancen auf die Nachfolge von Elon Musk als Chairman von  Tesla . Murdoch habe Interesse an dem Posten signalisiert, berichtete die "Financial Times" unter Berufung auf zwei mit den Überlegungen vertraute Personen. Allerdings würden weiter Alternativen erwogen.

>>>Nachlesen:  Model 3: Tesla schafft Produktionsrekord

Musk-Deal mit US-Börsenaufsicht 

Stellungnahmen der genannten Personen und Konzerne waren zunächst nicht zu erhalten. Musk und die US-Börsenaufsicht SEC hatten einen Rechtsstreit über irreführende Twitter-Nachrichten  mit einem Vergleich beigelegt . Unter anderem gibt Musk für drei Jahre das Amt des Chairman bei dem E-Auto-Bauer ab, eine dem österreichischen Aufsichtsratschef vergleichbare Position. Vorstandschef darf er dagegen bleiben. Seit dem Deal mit der SEC hat Musk aber schon wieder  mehrere Male gegen die Behörde gestichelt .

>>>Nachlesen:  Tesla-Chef feuert gegen US-Börsenaufsicht

>>>Nachlesen:  Musk muss viel Macht bei Tesla abgeben

>>>Nachlesen:  Musk provoziert erneut auf Twitter

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .