In Österreich

Elektroauto-Förderung kommt im Herbst

Verkehrsminister Leichtfried kündigt umfangreiches Paket zur Förderung an.

Deutschland hat es vorgemacht , nun zieht Österreich nach: Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) plant für Herbst ein Paket zur Ankurbelung der E-Mobilität. Zu vorgesehenen Anreizen für Elektroautos sagte Leichtfried in den "OÖN" (Dienstag): "Wir entwickeln gerade ein Modell." Da gehe es einerseits um eine "bundesweite Vollversorgung mit Ladestationen, andererseits um Förderung entweder über Steuererleichterung oder über einen Zuschuss".

Österreichweite Lösung

Er suche nach einer bundeseinheitlichen Lösung. "Im Herbst soll es ein Paket geben, denn bei den Elektroautos erleben wir gerade einen Popcorn-Effekt", so der Minister in den "Oberösterreichischen Nachrichten".

Deutschland als Vorbild

In Deutschland gibt es für den Kauf eines reinen E-Autos eine Prämie von 4.000 Euro, für ein Hybridauto 3.000 Euro. Bund und Autoindustrie teilen sich die Kosten von 1,2 Mrd. Euro. Mittlerweile hat auch die EU grünes Licht für die Kaufprämie gegeben .

E-Auto raste in unter 1,6 Sek. auf 100 km/h
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .