VW liefert den Golf 8 wieder aus

Mangel behoben

VW liefert den Golf 8 wieder aus

Danke einem Software-Update konnte der Lieferstopp beendet werden.

Gute Nachrichten aus dem Hause  Volkswagen . Europas größter Autobauer hat die Funktionsstörungen beim elektronischen Notrufassistenten des  Golf 8  mit einem Software-Update behoben und den  vorläufigen Lieferstopp  wieder aufgehoben. Mitte Mai hatte VW die Auslieferungen des wichtigen Modells ausgesetzt, um die Probleme genauer zu untersuchen.
 
 

eCall-Steuergerät überarbeitet 

Ein Steuergerät des eCall-Systems erhalte jetzt ein überarbeitetes Programm, teilte VW in einer Aussendung mit. In der weiteren Produktion werde dieses serienmäßig aufgespielt, die schon verkauften Exemplare sollen im Rahmen eines freiwilligen Rückrufs die frische Version erhalten.
 
 

Auch Octavia und Leon betroffen

Eine Anfrage beim deutschen Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zu den Daten der Kunden laufe, hieß es. Auch beim Skoda Octavia und beim Seat Leon, die auf dem gleichen Grundbaukasten basieren, waren die Auslieferungen wegen des eCall-Problems gestoppt worden.
 
 

Schlechter Zeitpunkt

Die Unterbrechung kam denkbar unpassend, denn die Absatzflaute in der Autoindustrie wegen der Corona-Krise hatte die Lager auch bei VW schon ohnehin stark anschwellen lassen. Der Betriebsrat warnte vor weiteren Rückschlägen für die Golf-Produktion im Stammwerk Wolfsburg. Schon vor dem Start der achten Auflage hatte es Verzögerungen mit der Elektronik-Ausstattung gegeben.
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen