Das ist das schnellste Straßenauto der Welt

Erstmals die 500-km/h-Marke geknackt

Das ist das schnellste Straßenauto der Welt

Der SSC Tatura hat als erstes Serienauto die 500-km/h-Marke geknackt.

Wie berichtet, hat der Bugatti  Chiron Super Sport 300+  im Vorjahr als erstes Serienfahrzeug die magische Marke von 300 Meilen pro Stunde (mph) geknackt – das entspricht einer Geschwindigkeit von 490,484 km/h. Doch allzu lange konnte sich die noble VW-Tochter nicht über ihren Weltrekord freuen. Denn ab sofort gibt es einen neuen Spitzenreiter.

© SSC North America

Über 530 km/h

Dann der SSC Tatura hat in der Wüste von Nevada nun eine echte Fabelgeschwindigkeit auf den heißen Asphalt gebrannt. Das amerikanische Hypercar erreichte bei seinen Versuchen einen Mittelwert von 508,73 km/h (ca. 316 mph). Die absolute Höchstgeschwindigkeit lag sogar bei 532,93 km/h, was 331,15 Meilen pro Stunde entspricht. Da bei der offiziellen Messung jedoch der Mittelwert aus den beiden Läufen zählt, liegt die offizielle Topspeed bei rund 509 km/h.

© SSC North America

1.774 PS

Der SSC Tatura verfügt über einen 5,9 Liter V8-Biturbo, der mit dem Kraftstoff E85 wahnwitzige 1.774 PS leistet (normal sind es 1.369 PS). In Kombination mit der ausgeklügelten Aerodynamik und dem in höheren Gängen lang übersetzten Getriebe hat das für den neuen Weltrekord gereicht. Und dieser dürfte eine Weile halten. Denn von Bugatti,  Koenigsegg  & Co. gibt es derzeit keine neuen Fahrzeuge, die die 500er-Marke knacken könnten.

© SSC North America

Strahlende Gesichter

Für den Kleinserienbauer SSC North America und dem Rennfahrer Oliver Webb dürfte der Tag der Rekordfahrt ihr bisher schönster gewesen sein. Nach getaner Arbeit wurde der neue Weltrekord natürlich gebührend gefeiert.

>>>Nachlesen:  Weltrekord-Bugatti geht in Serie

>>>Nachlesen:  Dieses Hypercar will die 500-km/h-Marke knacken