Neuer Elektro-VW ID.3 schaffte 531 km statt 420 km

Reichweiten-Rekord

Neuer Elektro-VW ID.3 schaffte 531 km statt 420 km

Das neue Elektroauto hat einen ersten Reichweitenrekord aufgestellt.

Pünktlich zum  allgemeinen Verkaufsstart des ID.3 , der hierzulande Anfang der Woche erfolgt ist, kann Volkswagen eine Erfolgsmeldung seines elektrischen Hoffnungsträgers vermelden. So hat der kompakte Stromer laut Herstellerangaben einen ersten Reichweitenrekord aufgestellt. Der ID.3 legte die 531 Kilometer lange Strecke von Zwickau nach Schaffhausen (Schweiz) mit nur einer Batterieladung zurück. Die offizielle Reichweite des Modells beträgt bis zu 426 Kilometer (WLTP). Diese Marke wurde um mehr als 100 Kilometer übertroffen – ein Plus von 26 Prozent.

>>>Nachlesen:  Alle Preise: Das kostet der VW ID.3 in Österreich

Serienfahrzeug

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen serienmäßigen ID.3 1st Pro Performance mit 58 kWh Batterie und 204 PS (Maximalleistung) in Mangangrau. Die Route in die Schweiz führte ausschließlich über öffentliche Straßen und Autobahnen. Pilot des Rekordfahrzeugs war der Schweizer „Hypermiler“  Felix Egolf . der mit seinen Sparfahrten schon zahlreiche Rekorde aufgestellt hat. Das sogenannte Hypermiling kommt ursprünglich aus den USA und umfasst das maximal effiziente, sparsame Fahren von Serienfahrzeugen. Ottonormalverbraucher werden also nicht an den Wert der Rekordfahrt herankommen. Dennoch zeigen die 531 km, welches Potenzial im ID.3 steckt. Im Alltag sind 400 km ziemlich problemlos zu erreichen, was für die meisten Autofahrer ausreichen dürfte.

Video zum Thema: VW ID.3 schafft Reichweitenrekord
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Stromverbrauch deutlich unter Werksangabe

Bei der Reichweitenjagd zählt neben der Technik vor allem die sparsame Fahrweise. So ist Felix Egolf immer wieder vom Gas gegangen und hat den ID.3 segeln lassen. Auf der Autobahn hat er teilweise den Windschatten vorausfahrender Lastwagen ausgenutzt. Das Gewicht war dagegen nicht ideal: Da zusätzlich noch ein Kameramann mit technischem Equipment an Bord war, betrug die Zuladung insgesamt rund 250 Kilogramm. Auch zusätzliche Verbraucher wie Navigation, Tagfahrlicht, Radio und Lüftung waren teilweise oder dauerhaft eingeschaltet. Trotzdem lag der Stromverbrauch bei 10,9 kWh/100 km. Der Normverbrauch des ID.3 beträgt 15,4 kWh/100 km.

>>>Nachlesen:  VW hat die Produktion des Elektro-SUV ID.4 gestartet

Neun Stunden unterwegs

Die Rekordfahrt ging zu 44 Prozent über Autobahnen und zu 56 Prozent über Landstraßen. Die Durchschnittgeschwindigkeit betrug 56 Stundenkilometer. Insgesamt benötigte Egolf für die Strecke von Zwickau nach Schaffhausen rund 9 Stunden.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.