Mitsubishi-SUV

Outlander PHEV bleibt auf Erfolgskurs

Crossover mit Plug-in-Hybrid erreicht weiteren Meilenstein.

Die umfangreiche Auffrischung des Outlander PHEV (Fotos oben) im Vorjahr hat sich für Mitsubishi ausgezahlt. Laut der jüngsten Marktdaten ist das Modell seit 2018 das meistverkaufte „Plug-in Hybrid SUV“ der Welt. Es wurden seit seiner Einführung 2013 weltweit 200.000 Neufahrzeuge zugelassen – ein Meilenstein in der Geschichte des japanischen Herstellers.

Marktführer in Europa

Seit seinem Debüt in Japan wurde der Outlander PHEV in mehr als 50 Ländern weltweit eingeführt und war in den letzten vier Jahren (2015-2018) ununterbrochen das meistverkaufte Plug-in-Hybridfahrzeug in Europa. In Österreich ist das Öko-SUV ab 38.450 Euro zu haben.

>>>Nachlesen: Alle Österreich-Infos vom Outlander PHEV (2018)

Verbesserungen

Hier noch einmal die wichtigsten Neuerungen der Auffrischung aus dem Vorjahr im Überblick

  • 11 Prozent mehr Leistung (135 PS / 211 Nm) beim neuen 2,4-Liter MIVEC „Atkinson-Zyklus“ Benzin-Triebwerk
  • 10 Prozent erhöhte Generatorleistung: 80 kW/ 109 PS
  • 10 Prozent erhöhte Leistung des Heck-E-Motors: 70 kW/ 95 PS
  • 15 Prozent erhöhte Kapazität der Antriebsbatterie: 13,8 kWh
  • 8 Prozent mehr Höchstgeschwindigkeit beim rein elektrischen EV-Mode: 135 km/h

WLTP inkl. RDE/ Euro 6d Temp-Werte:

  • Maximale Reichweite rein elektrisch: 45 bis 57 km          
  • Normverbrauch kombiniert: 2,0 l/ 100 km
     

Noch mehr Infos über Mitsubishi finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

© Mitsubishi

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .