Das kostet der elektrische Volvo XC40

Preis und Marktstart

Das kostet der elektrische Volvo XC40

Zudem feiert der XC40 Plug-in-Hybrid in Pop-Up Store seine Österreich-Premiere.

Um die  Vienna Autoshow  macht Volvo schon länger einen großen Bogen. Stattdessen nutzt der schwedische Autobauer seit 2017 den Wiener Eistraum am Rathausplatz, um seine Fahrzeuge in Szene zu setzen. Und auch in diesem Jahr – also zum vierten Mal in Folge - gibt es das Pop-Up Konzept. Der sogenannte E-Cube ist heuer erstmals drei Stockwerke hoch. In diesem Jahr steht das Thema Nachhaltigkeit besonders im Fokus. Passend dazu feiert im E-Cube auch das kompakte Plug-in-Hybrid SUV XC40 T5 Twin Engine seine Österreich-Premiere. Darüber hinaus wurde bei der Eröffnung der Preis des ersten Elektro-Modells der Marke verraten.

© Volvo
Der dreistöckige E-Cube beim Wiener Eistraum

Auch Probefahrten möglich

Auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen hat sich Volvo ehrgeizige Ziele gesetzt. Dazu zählt, dass bis 2025 die Hälfte der weltweit verkauften Fahrzeuge vollelektrisch sein sollen - den rein elektrischen  XC40 Recharge  (Storybild) gibt es beim Wiener Eistraum aber noch nicht zu sehen. Der E-Cube ist bis zum 1. März 2020 geöffnet. Dabei lässt sich der neue XC40 T5 Twin Engine nicht nur begutachten, sondern Interessierte können ab dem 1. Februar auch Probefahrten absolvieren. Neben dem Newcomer stehen dabei noch vier weitere Plug-in-Hybrid-Modelle zur Verfügung (XC60 T8 Twin Engine, XC90 T8 Twin Engine, V60 T8 Twin Engine, V90 T8 Twin Engine).

>>>Nachlesen: Alle Infos vom Volvo XC40 Twin Engine

Antrieb des XC40 T5 Twin Engine

© Volvo
XC40 T5 Twin Engine

Der XC40 T5 Twin Engine ist, wie berichtet, mit einem neuen Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang ausgestattet. Dieser besteht aus einem 180 PS starken 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbomotor sowie einem 82 PS (60 kW) starken Elektromotor. Die kombinierte Systemleistung beträgt 262 PS und 425 Nm Drehmoment. Mit voll aufgeladener Batterie soll das Auto bis zu 50 km rein elektrisch kommen. Das Kompakt-SUV erreicht nach – für Plug-in-Hybridmodelle unrealistischen - WLTP Standards CO2-Emissionen von 50 bis 56 Gramm/km, wodurch für diese Motorisierung keine Normverbrauchsabgabe anfällt. Der Einstiegspreis des XC40 T5 Twin Engine liegt bei 45.700 Euro.

>>>Nachlesen:  So kommt der elektrische Volvo XC40

Preis des elektrischen XC40

© Volvo
XC40 Recharge

Darüber hinaus wurde bei der Eröffnung des E-Cube ein Ausblick auf die Markteinführung des ersten vollelektrischen Volvo gegeben, dessen Verkaufsstart in Österreich mit Herbst diesen Jahres über die Bühne gehen soll. Der Einstiegspreis des XC40 Recharge ist zwar noch nicht bestätigt, wird aber laut Samuel Bucket – Sales und Marketing Director Volvo Car Austria – bei ca. 52.000 Euro (netto) liegen. Als Schnäppchen geht der Elektro-XC40 also nicht durch. Er ist sogar teurer als der größere Stromer von Volvos Elektroautomarke Polester, der Polestar 2 (ab 40.000 Euro). Dafür versprechen die Schweden beim XC40 Recharge viel Leistung (408 PS), eine große Reichweite (400 km), schnelles Laden (150 kW) und eine umfangreiche Ausstattung. 

>>>Nachlesen:  Polestar 2: Günstiger Model-3-Gegner von Volvo

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .