Auch Tesla steigt in Rabattschlacht ein

Autos bis zu 10.000 Euro billiger

Auch Tesla steigt in Rabattschlacht ein

Nun will auch der Elektroautobauer seine Absatzzahlen ankurbeln.

In den vergangenen beiden Monaten gab es am europäischen Automarkt einen  noch nie dagewesenen Absatzeinbruch . Allein in Österreich gingen die Neuzulassungen im April 2020 um 65 Prozent zurück. Als einziger Top-20-Hersteller konnte  Tesla seinen Absatz erhöhen . Das Model 3 verkaufte sich sogar erstmals besser als der VW Golf. Doch die großen und teuren Tesla-Modelle waren deutlich weniger gefragt.

>>>Nachlesen:  Neuzulassungen: Tesla Model 3 vor VW Golf!

Tesla steigt in Rabattschlacht ein 

Damit sich das in Zukunft ändert und der US-Autobauer auch von den Margen-trächtigen Fahrzeugen mehr Einheiten verkauft, werden nun beim Model S und Model X die Preise ordentlich gesenkt. Damit steigt auch Tesla in die aktuelle  Rabattschlacht am heimischen Automarkt  ein.

>>>Nachlesen:  Rabattschlacht im heimischen Autohandel

Bis zu 10.000 Euro billiger

Konkret wird das  Model S  jetzt ab 82.990 verkauft. Bisher wurden  für die Elektrolimousine mindestens 88.990 Euro fällig. Der Nachlass beträgt also 6.000 Euro. Noch mehr Rabatt gibt es beim  Model X , das Tesla nun ab 88.990 Euro verkauft. Das sind um satte 10.000 Euro weniger, als das Elektro-SUV noch vor zwei Tagen gekostet hat. Bei den Preisen des  Model 3  ändert sich nichts. Das Einstiegsmodell verkauft sich ohnehin blendend.

>>>Nachlesen:  Teslas neue "Wunder"-Batterie macht E-Autos günstiger

>>>Nachlesen:  EU-Automarkt auf historischem Tiefpunkt

>>>Nachlesen:  Diese Elektroautos kommen am weitesten

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .