Der xDrive 30e kommt

BMW X3 startet mit Plug-in-Hybrid

Kompakt-SUV schafft rein elektrisch eine Reichweite von 50 km.

Bei BMW steht auf dem Genfer Autosalon 2019 (Publikumstage: 7. bis 17. März) eindeutig die Weltpremiere des überarbeiteten 7er im Mittelpunkt. Neben den normalen Modellen wird das Flaggschiff auch als Plug-in-Hybridversion „745e“  vorgestellt. Und das ist nicht der einzige Teilzeitstromer, den die Münchner auf der Automesse in der Schweiz präsentieren.

>>>Nachlesen:  "Neuer" BMW 7er mit Plug-in-Hybrid startet

Fast die gesamte Modellpalette

So sind auf dem Messestand auch der neue 330e, der neue X5 xDrive 45e, die 530e Limousine und der 225xe Active Tourer zu sehen. All diese Plug-in-Hybridmodelle (inklusive dem „neuen“ 7er) haben wir bereits ausführlich vorgestellt. Doch es gibt auch noch eine echte BMW-Weltpremiere, die auf die Mischung aus Verbrennungsmotor, Elektromotor und aufladbarer Batterie setzt.

X3 nun auch als Plug-in-Hybrid

© BMW Group Bis auf die Modellbezeichnung gibt es keine optischen Unterschiede.

Dabei handelt es sich um den brandneuen X3 xDrive30e. Damit bekommt nun auch das Kompakt-SUV einen Plug-in-Hybridantriebsstrang. Dieser ist mit jenem des neuen 330e identisch, bietet aber im Gegensatz zur Limousine einen Allradantrieb. Das Plug-in-Hybrid-System des X3 xDrive30e besteht aus einem Vierzylinder-Ottomotor und einem Elektromotor, deren Kraft auf alle vier Räder übertragen wird. Ihre gemeinsame Systemleistung von 252 PS kann im Sport-Modus durch Ausnutzung der Höchstleistung des Elektromotors temporär um bis zu 41 PS gesteigert werden Für kurze Zeit stehen dann 293 PS bereit. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt das SUV laut BMW 6,5 Sekunden (vorläufige Angabe). Ein Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher mit aktuellster Batteriezellen-Technologie soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern ermöglichen. Dafür muss der Akku vor der Abfahrt natürlich voll aufgeladen werden. Den unrealistischen Normverbrauch geben die Münchner mit 2,4 Liter auf 100 km (56g CO2/km) an.

© BMW Group Der Ladeanschluss befindet sich hinter dem rechten vorderen Kotflügel.

Bis zur Markteinführung dauert es aber noch etwas. Denn der X3 xDrive30e wird erst ab Dezember 2019 produziert und kommt somit erst 2020 auf den Markt. Im selben Jahr kommt übrigens auch die  rein elektrische Variante (iX3)  in den Handel. Preise gibt es noch für keinen der beiden Newcomer.

>>>Nachlesen:  So kommt der rein elektrische BMW X3

© BMW Group BMWs Plug-in-Flotte (v.l.n.r): 7er, 5er, 3er, X3, X5 und 225xe. 

530e und 225xe mit mehr Elektro-Reichweite

Für ein Plus an elektrischer Reichweite sorgen die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der Batteriezellen-Technologie auch in den von Juli 2019 an verfügbaren Modellen  530e Limousine  und  225xe Active Tourer . Ihre neuen Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher weisen bei unveränderten Abmessungen einen gesteigerten Energiegehalt auf. In der großen Limousine wird damit eine um mehr als 30 Prozent auf bis zu 64 Kilometer erhöhte elektrische Normreichweite erzielt, im Kompaktvan bis zu 57 Kilometer.

>>>Nachlesen:  Neuer BMW 3er mit Plug-in-Hybrid

>>>Nachlesen:  Alle Infos vom BMW 7er Facelift (2019)

>>>Nachlesen:  Neuer BMW X5 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

>>>Nachlesen:  BMW 5er Plug-in-Hybrid kabellos aufladbar

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .