Rasanter Sportkombi

Neuer Audi RS4+ mit bis zu 530 PS

Limitierter Abt RS4-R bekommt aufgrund der großen Nachfrage einen Nachfolger.

Nachdem im Vorjahr alle Fahrzeuge des auf 50 Stück limitierten  RS4-R  nach kurzer Zeit vergriffen waren, legt  Abt Sportsline  gleich Anfang 2019 nach. Der weltweit größte Veredler von Fahrzeugen der Marken VW und Audi hat nun den Nachfolger präsentiert. Dieser hört auf den Namen RS4+, ist ebenfalls auf 50 Stück limitiert und erhält das selbe Leistungs-Upgrade wie der RS4-R. Damit sollen nun auch jene Interessenten zum Zug kommen, die bei der ersten Charge leer ausgegangen sind. 

© Abt Sportsline

Performance

Der ohnehin nicht unbedingt schwachbrüstige Serien-Biturbo-V6 mit 450 PS erhält im RS4+ durch das Zusatzsteuergerät AEC ein Plus von 60 PS beziehungsweise 80 Nm auf 510 PS und 680 Nm. Wem das nicht reicht, der kann mit der Leistungssteigerung ABT Power S optional auch auf 530 PS aufstocken. Die hauseigenen Gewindefahrwerksfedern nebst Sportstabilisatoren sollen dafür sorgen, dass das Mehr an Power auch adäquat auf Straße gebracht wird. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der auf 510 PS gedopte Kombi in 3,9 Sekunden und ist damit um zwei Zehntel schneller als das Serienmodell (4,1 Sekunden). Die Sportabgasanlage mit ihren vier Endrohrblenden untermalt die Beschleunigungsorgie mit dem passenden Sound.

© Abt Sportsline

Design

Außen hebt sich der RS4+ ebenfalls vom normalen  RS4 Avant  ab. So sorgen Frontgrill- und Frontlippenaufsatz sowie die Frontblades, welche die ursprünglichen Frontflics ersetzen ebenso wie der Heckschürzeneinsatz, der von einem ABT Heckspoiler überragt wird, für einen eigenständigen Auftritt. Abgerundet wird das Ganze von den 20 Zoll GR-Sportfelgen in schwarz (glossy black).

© Abt Sportsline

Innenraum

Im Interieur halten sich die Änderungen in Grenzen. Hier sah Abt offenbar keinen allzu großen Handlungsbedarf. Zu den Erkennungsmerkmalen des RS4+ zählen spezielle Einstiegsleisten, eine Schaltknaufkappe, Vordersitze mit ABT-Logo und RS4+ Schriftzug, eine Plakette, die auf die Limitierung hinweist sowie eine Türeinstiegsbeleuchtung, die das Logo des Sportkombis auf den Boden projiziert.

>>>Nachlesen:  Abt RS4-R mit 530 PS geht an den Start

>>>Nachlesen:  Mehr Leistung für den neuen VW Touareg

>>>Nachlesen:  Neuer Cupra Ateca mit 350 PS

>>>Nachlesen:  Mehr Leistung für den neuen Audi Q8

>>>Nachlesen:  Kodiaq mit mehr Power und 21-Zöllern

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X