Entgeltlicher Content
E-Mobilität mischt den Automarkt auf

Das Transportwesen der Zukunft

E-Mobilität mischt den Automarkt auf

Die Frage nach dem Transportwesen der Zukunft beschäftigt die Autobranche schon seit Längerem. 

Immer wieder kommen neue Technologien auf den Markt, die den Mobilitätsmarkt aufmischen und neue Zugänge für die Branche schaffen. Die Fahrzeuge sollen umweltfreundlich, leise und effizient unterwegs sein. Fest steht – ohne Elektromobilität ist das Energiekonzept der Zukunft nicht denkbar. Noch stehen den vielen Vorteilen des elektrischen Antriebs gewisse Herausforderungen gegenüber. Aber: Der Durchbruch wird kommen.

Elektromobilität in Österreich

Der Bestand an E-Autos im Juli 2020 lag bei gesamt 35.077 Fahrzeugen in Österreich. Bis August 2020 kamen wir hierzulande auf 6.996 Neuzulassungen. Die Elektromobilität leitet eine Mobilitätswende und eine Energiewende ein – die Schlagworte hierfür sind Reichweite, Infrastruktur und Preis. Mittlerweile lassen sich in Österreich über 5.000 Ladepunkte und alle 60 km eine Schnellladestation finden. Und der Preis? Für das BEV (battery electric vehicle – das Elektrofahrzeug) werden Förderungen angeboten, sowie spezielle Leasing- bzw. Mietmodelle. Ebenso ist jedes E-Fahrzeug von der NoVA und der motorbezogenen Versicherungssteuer befreit. Für Betriebe gilt der Vorsteuerabzug und die Sachbezugsbefreiung.

Die Vor- und Nachteile des Elektroautos von heute

Die Nachteile liegen zunächst in den derzeit noch relativ hohen Anschaffungspreisen, wobei der Umstand, dass der Gebrauchtwagenmarkt noch nicht besonders viel Auswahl belässt, sich möglicherweise am intensivsten auswirkt. Aber nicht jeder kann und will sich einen Neuwagen anschaffen.

Zudem muss, Langstrecken betreffend, vorab der nötige Ladevorgang genau eingeplant werden, denn ein Anfahren von zufällig am Weg gelegenen Tankstellen ist nicht so locker möglich wie für FahrerInnen, die Benzin oder Diesel benötigen.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. In erster Linie bietet vollelektrisches Fahren ökologische Vorteile, besonders wenn der für die Beladung verwendete Strom aus erneuerbaren Energien kommt. Elektroautos stoßen während der Fahrt kein CO2 aus und die Lärm- und Geruchsbelastung ist stark reduziert. Das ist speziell für verkehrsintensive Ballungsgebiete ein enormer Vorteil.

Vollelektrische Fahrzeuge sind in vielen Punkten herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotor technologisch voraus. So setzen Elektromotoren die verwendete Energie viel effizienter ein, als Verbrennungsmotoren. Elektroautos sind beim Anfahren und Beschleunigen sehr leistungsstark, dank des höheren Anfahrtsdrehmoments. Während des Ladevorgangs kann das Fahrzeug einfach und ohne direkte Emission auf Standheizung oder - kühlung eingestellt werden.

Carsharing-Anbieter ebnen den Weg für E-Mobility

Vor allem in den Großstädten wie beispielsweise in Wien; ebnen neue Nutzungsmodelle den Weg in die E-Mobility-Ära. Sie sind leise, umweltfreundlich und besonders für Kurzstrecken geeignet. Perfekt sowohl für private als auch betriebliche E-Carsharing-Flotten. Autohersteller werden vor allem durch ihre Carsharing- und Leasingangebote Privatpersonen und Firmen neue E-Mobilty-Konzepte näherbringen.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen