Klare Nr. 1 vor BMW & Audi

Mercedes & AMG brechen 2017 alle Rekorde

Marke mit dem Stern konnte ihre Premium-Spitzenposition verteidigen.

Daimlers Pkw-Sparte  Mercedes  hat dank hoher Nachfrage nach neuen Modellen das siebente Jahr in Folge mit einem Absatzrekord beendet und sich als größter Premiumhersteller weltweit behauptet. Die Marke mit dem Stern ist erst im Vorjahr nach mehreren Jahren wieder  auf den Thron zurückgekehrt . 2017 verkaufte Mercedes mit fast 2,3 Millionen knapp 10 Prozent mehr Neuwagen als im Jahr davor, wie das Unternehmen am Montag mitteilte (siehe auch Tabelle ganz unten). Vor allem SUV und Kompaktwagen waren gefragt. Auf dem größten Einzelmarkt China steigerte der Autobauer den Absatz seiner Hauptmarke um 26 Prozent auf knapp 588.000 Stück. "Der Erfolg in unserem Kerngeschäft ist die Basis, die Mobilität der Zukunft aktiv zu gestalten", erklärte Daimler-Chef  Dieter Zetsche , der das Unternehmen noch 2018 verlassen dürfte.

>>>Nachlesen:  Neue G-Klasse auf Klettertour nahe Graz

C-, E- und S-Klasse

Die  C-Klasse  (Limousine und T-Modell) waren auch im vierten Verkaufsjahr der aktuellen Generation das Volumenmodell von Mercedes. Über 415.000 Einheiten dieser beiden Modelle wurden im vergangenen Jahr verkauft. Von der  E-Klasse  (Limousine und T-Modell) wurden von Januar bis Dezember 2017 über 350.000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Im ersten vollen Verkaufsjahr der neuen Generation ist somit eine Steigerung von 40 Prozent erzielt worden. Die  überarbeitete S-Klasse  (Bild oben) ist Mitte 2017 eingeführt worden und erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Im vierten Quartal konnte der Absatz des Flaggschiffs zweistellig gesteigert werden. Im Jahr des Modellwechsels lagen die Verkäufe der großen Limousine bei rund 70.000 Einheiten.

>>>Nachlesen:  Start für "neues" S-Klasse Coupé & Cabrio

Kompakte und SUVs

Obwohl die A-Klasse unmittelbar  vor der Ablöse steht , war 2017 jedes vierte verkaufte Fahrzeug bei Mercedes ein Kompaktwagen. Im Jahr vor dem großen Modellwechsel nahmen über 620.000 Kunden weltweit ihre neue A- oder B-Klasse, ihren CLA, CLA Shooting Brake oder GLA in Empfang. Mit über 805.000 verkauften Einheiten und einem Wachstum von 14 Prozent haben auch die SUVs der Marke maßgeblich zum Absatzerfolg im vergangenen Jahr beigetragen. Inzwischen entfällt mehr als ein Drittel der Verkäufe von Mercedes auf dieses weltweit boomende Segment.

>>>Nachlesen:  Neue A-Klasse startet mit vier Motoren

AMG

Zum 50-jährigen Jubiläum von AMG hat die Performance- und Sportwagen-Marke erstmals in ihrer Unternehmensgeschichte einen sechsstelligen Absatz erzielt. Insgesamt gingen im letzten Jahr 131.970 Fahrzeuge in Kundenhand über, ein Plus von 33 Prozent. Vor allem für die Entry Performance Modelle begeistern sich viele Kunden weltweit. Ein besonderes Highlight in 2017 waren die Präsentation des  1.000-PS- Hypercars „Project One “, der  Norchschleifenrekord des E 63 AMG S T-Modell  und die Markteinführung des AMG  GT-R , mit dem AMG das Produktportfolio am oberen Ende des Angebots nochmals erweitert hat.

>>>Nachlesen:  AMG E 63 T ist schnellster Kombi der Welt

Spitzenposition vor BMW und Audi verteidigt

Mercedes lag damit das zweite Jahr in Folge vor den Erzrivalen  BMW  und  Audi , die ihre exakten Absatzzahlen erst verraten. "Damit haben wir unseren Vorsprung an der Spitze im Premiumsegment nochmal deutlich ausgebaut", erklärte Vertriebschefin Britta Seeger. Der Absatz der Kleinwagenmarke  Smart  ging gegenüber dem starken Vorjahr um 6,5 Prozent auf gut 135.000 Wagen zurück. Dies gibt der Entscheidung, die Kleinwagenmarke bis 2020 in Europa und Nordamerika komplett  auf elektrische Antriebe umzustellen , zusätzlichen Rückenwind.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem  Marken-Channel .

>>>Nachlesen: Das kostet der neue Mercedes CLS

>>>Nachlesen:  Smart ab 2020 nur mehr als Elektroauto

>>>Nachlesen:  Das sind die Bestseller von Mercedes

>>>Nachlesen:  Wo Mercedes, BMW & Audi derzeit punkten

>>>Nachlesen:  Mercedes zog 2016 an BMW und Audi vorbei

Absatz Mercedes 2017 Überblick

© Daimler AG

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .