Sonderanfertigung

Craig versteigert sein James-Bond-Auto

007-Darsteller trennt sich für wohltätige Zwecke von seinem Aston Martin.

Daniel Craig trennt sich von seinem Auto, das Aston Martin vor vier Jahren eigens für ihn angefertigt hat. Wie das Auktionshaus Christie's am Donnerstag bekannt gab, wird der Bond-Darsteller den Wagen für wohltätige Zwecke versteigern.

400.000 bis 600.000 Dollar 

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen mitternachtsblauen, innen mit dunkelblauem Leder ausgekleideten " Vanquish " mit der Nummer 007. Nur 100 Exemplare wurden davon produziert, es wird auf 400.000 bis 600.000 Dollar geschätzt. Vom 27. Februar bis zum 3. März 2018 wird es im Christie's-Ausstellungsraum in Los Angeles präsentiert, im Anschluss nach New York transportiert und dort am 20. April versteigert. Der Profit geht an die New Yorker Organisation "The Opportunity Network", die Studenten aus benachteiligten Schichten dabei hilft, ihre College- und Karriereziele zu erreichen. Sowohl Craig als auch seine Frau Rachel Weisz sitzen in deren Vorstand.

>>>Nachlesen:  Rekordpreis für James Bond Aston Martin

Rekordpreis für Spectre-Auto

Ein Aston Martin DB10, von dem nur zehn Stück für den Bond-Film "Spectre" gebaut wurden, wurde  2016 zu einem Rekordpreis versteigert . Mittlerweile ist bekannt, dass der DB10 das Design des  brandneuen Vantage  vorwegnahm, der im Frühjahr 2018 in den Handel kommt.

>>>Nachlesen:  Österreich-Premiere für neuen Vantage (2018)

Tradition

In James-Bond-Filmen spielen Autos aus dem Hause Aston Martin seit über 50 Jahren eine Rolle - angefangen mit "Goldfinger" aus 1964, in dem Sean Connery einen silbernen DB5 fuhr. Auch in allen vier Bond-Filmen, in denen Craig die Hauptrolle übernahm, kam die Marke vor.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .