Vorzeigefabrik für E-Auto

Audi e-tron kommt aus CO2-neutralem Werk

Ingolstädter setzen bei ihrem ersten Elektroauto auf ganzheitlichen Ansatz.

Ende des Jahres bringt Audi mit dem e-tron sein erstes SUV an den Start. Zuletzt sorgte ein nur noch leicht getarnter Prototyp (Fotos oben) auf dem  Genfer Autosalon  für Aufsehen. Wie berichtet, wird das erste vollelektrische Serienmodell der Marke mit den Vier Ringen im Werk in Brüssel gefertigt. Audi setzt dabei auf einen ganzheitlichen Ansatz und will seine Elektroautos auch besonders ressourcenschonend fertigen. Wie weit das Ganze geht, zeigt nun eine offizielle Auszeichnung.

>>>Nachlesen:  Audi hat sein erstes Elektro-SUV fertig

CO2-neutraler Standort

So hat das Audi-Werk in Brüssel von der belgischen Prüfgesellschaft Vinçotte das Zertifikat „CO2-neutraler Standort“ erhalten. Sämtliche Prozesse innerhalb der Fertigung sowie alle weiteren im Werk entstehenden Emissionen deckt der Standort entweder durch erneuerbare Energien ab (rund 95 Prozent) oder kompensiert sie durch Umweltprojekte (rund 5 Prozent). Audi Brussels betreibt damit laut eigenen Angaben die weltweit erste, zertifizierte CO2-neutrale Großserienfertigung im Premiumsegment.

>>>Nachlesen:  Audi kündigt zwei weitere Elektro-SUVs an

Drei Säulen

Audi setzt bei seinem belgischen Standort auf drei Säulen. Die erste Säule ist das Umstellen auf grünen Strom. Das ist am Standort bereits 2012 erfolgt. Auf einer Fläche von insgesamt 37.000 Quadratmetern ist auf den Hallendächern des Werks die größte Photovoltaikanlage der Region installiert. Jährlich spart das Unternehmen so rund 17.000 Tonnen CO2. Die zweite Säule ist die Wärmeversorgung des Standorts mit erneuerbaren Energien, auch beim Heizen der Büros. Das Werk deckt diesen Wärmebedarf durch Zertifikate für Biogas ab. Somit sind in den Säulen eins und zwei 95 Prozent des Energiebedarfs durch CO2-freie Energieträger abgedeckt. Insgesamt werden so bis zu 40.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart. Die rund 5 Prozent weiteren Emissionen, die derzeit noch nicht durch erneuerbare Energieträger vermieden werden können, gleicht der Standort mit sogenannten Carbon-Credit-Projekten aus (Säule drei). Dazu zählen beispielsweise auch Emissionen, die durch Geschäftsfahrzeuge entstehen.

>>>Nachlesen:  Audi baut seine Elektroautos weltweit

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen:  Audi bringt neuen A1, Q3, Q8 und e-tron

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .