Nummer 1 in Österreich

Renault ZOE ist beliebtestes Elektroauto

Jeder Vierte hier zugelassene Stromer ist eines dieser Modelle.

Wie berichtet, gab es in Österreich in den ersten drei Monaten 2017 einen wahren Neuzulassungsboom . Den stärksten Zuwachs gab es bei den Autos mit alternativen Antrieben – zwar von einem niedrigen Ausgangspunkt, aber immerhin. Österreichs meistverkauftes Elektrofahrzeug kam auch im ersten Quartal 2017 wieder von Renault. Der ZOE überzeugte von Jänner bis März exakt 325 Kunden. So ist hierzulande jedes vierte neu zugelassene Elektrofahrzeug ein solches Modell.

>>>Nachlesen: Renault zeigt ZOE mit über 460 PS

Reichweite und Kaufprämie entscheidend

Mit dem Renault ZOE haben wir 2012 das Segment der rein elektrisch Betriebenen Fahrzeuge begründet. Wir sind den richtigen Weg gegangen. Heute ist der kompakte Stromer mit Abstand das meistverkaufte Elektrofahrzeug Österreichs und mit 325 Zulassungen im ersten Quartal 2017 stärker als jemals zuvor. Die auf bis zu 400 km erhöhte Reichweite (nach NEFZ) sowie die Wahlmöglichkeit zwischen Batteriemiete und Batteriekauf, aber auch die attraktive Ankaufsförderung von bis zu 4.300 Euro sind wichtige Kaufimpulse,“ so Olivier Wittmann, Generaldirektor der Renault Österreich GmbH.

© Renault Olivier Wittmann vor dem ZOE

>>>Nachlesen: Renault Zoe mit großer Batterie im Test

Elektro-Anteil deutlich über Durchschnitt

Insgesamt stellt die Elektrofahrzeug-Palette des französischen Herstellers, zu der auch der Kangoo Z.E. und der Twizy zählen, im ersten Quartal 2017 bereits 5,8 Prozent des eigenen Gesamtabsatzes (Renault PKW & LNFZ) in Österreich. Ein Wert, der weit über dem des Marktes liegt. Hier beträgt der Anteil an rein elektrisch betrieben Fahrzeugen 1,3 Prozent. Innerhalb des Segments der rein elektrisch betriebenen Fahrzeuge beträgt der Marktanteil des Zoe 25,8 Prozent – das entspricht einer Steigerung der Zulassungen von 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

>>>Nachlesen: Renault rüstet den Kangoo Z.E. auf

Mehr Infos über die Modelle von Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Grüne Nummerntafeln für E-Autos starten

Posten Sie Ihre Meinung