Peugeot, Citroen, Opel & DS

PSA gründet eigene Elektroauto-Sparte

In sieben Jahren sollen alle Modelle als Elektrovariante angeboten werden können.

Der französische Autohersteller PSA ( PeugeotCitroenOpel  und  DS ) hat für die Entwicklung elektrisch betriebener Fahrzeuge eine eigene Konzernsparte gegründet. Die Gründung von "Low Emission Vehicles" sei ein Schritt auf dem Weg, ein elektrisches Angebot zu entwickeln, das die gesamte Produktpalette bis 2025 abdeckt, teilte PSA in einer Aussendung mit.

Die Leitung der Sparte übernehme Alexandre Guignard. Konzernchef Carlos Tavares hatte vor einigen Monaten angekündigt, dass PSA alle Modelle anbieten will.

>>>Nachlesen:  Peugeot-Studie gibt Blick in die Zukunft

Andere Hersteller machen es ähnlich

PSA geht damit einen ähnlichen Weg wie andere große Autobauer. So verkauft VW seine künftigen Elektroautos unter dem Label  I.D. , bei Daimler werden sie unter der Sparte  EQ  angeboten, BMW nennt seine Stromer " i next ", bei Audi heißen sie  e-tron  und bei Renault werden sie schon seit Jahren mit der Zusatzbezeichnung  Z.E.  vertrieben.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.