Aventador SVJ

Neuer Top-Lambo holt Nordschleifenrekord

Italiener haben mit dem „Jota“ den Porsche 911 GT2 RS entthront.

Der Gegenschlag von Lamborghini ist geglückt. Nachdem Porsche mit dem 911 GT2 RS dem Huracán Performante den Nürburgring-Nordschleifen-Rekord für Serienfahrzeuge abgeluxt hat, ist die Rekordzeit nun wieder zur italienischen Sportwagenschmiede zurückgekehrt.

>>>Nachlesen:  911 GT2 RS pulverisiert Nordschleifen-Rekord

Knapp 2,5 Sekunden schneller

Konkret hat der neue Aventador SVJ (Super Veloce Jota), der noch in diesem Sommer offiziell vorgestellt werden soll, kürzlich einen neuen Rundenrekord für Serienfahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt – und zwar mit einer Rundenzeit von 6:44,97 Minuten. Zum Vergleich: Der GT2 RS benötigte für die Umrundung der „Grünen Hölle“ 6:47.3 Minuten. Das Onboard-Video der neuen Rekordfahrt ist äußerst beeindruckend:

Rekordauto war noch getarnt

Der noch getarnte Aventador SVJ mit dem offiziellen Lamborghini Testfahrer Marco Mapelli am Steuer trat die Fahrt auf der 20,6 km langen Strecke an. Der Test wurde von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Audi-Tochter vorbereitet und organisiert und von Pirelli mit Reifen, Technikern sowie einem Fahrer unterstützt. Für den Rekordversuch wurden die optionalen Pirelli P Zero Trofeo R Reifen montiert, die natürlich über eine Straßenzulassung verfügen. Ansonsten hätte die Rekordfahrt nicht gezählt.

>>>Nachlesen:  Mega-Erfolg für Huracán und Aventador

Technische Daten

Die genauen Spezifikationen des neuen Flaggschiffs will Lamborghini erst im Rahmen der Weltpremiere verraten. Einige Details sind aber bereits bekannt. Im Heck des Aventador SVJ verrichtet der bekannte 6,5-Liter-V12-Sauger seinen Dienst. Im aktuellen Aventador S leistet er 740 PS. Im limitierten  Centenario  bringt es das Triebwerk auf 770 PS. Genauso stark dürfte er auch im neuen SVJ sein. Lamborghini gibt das Leistungsgewicht mit 1,98 kg/PS an. Dank Leichtbau bringt das neue Flaggschiff weniger Gewicht auf die Waage als der normale Aventador S. Zudem hat er das vom Gallarado Performante bekannte „ALA 2.0 System“ mit aktiver Aerodynamik und Aero-Vectoring an Bord. Das soll für optimales Handling und Abtrieb sorgen. Auch das Setup des Aventador SVJ wurde überarbeitet, um Allradantrieb, Hinterradlenkung und ESC nachzuschärfen. Straffer als beim Aventador LP 750-4 SV wurde die Lenkung des SVJ neu abgestimmt. Der SVJ ist standardmäßig mit einem eigens entwickelten Pirelli P Zero Corsa Reifen ausgerüstet.

Noch mehr Infos über Lamborghini finden Sie in unserem Marken-Channel.

Porsche hält Allzeitrekord

Den Allzeit-Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife hält aber nach wie vor Porsche. Dieser wurde erst vor wenigen Wochen mit dem Rennauto 919 Hybrid Evo aufgestellt. Die Zeit: 5:19,55 Minuten. Dagegen sieht selbst die neue SVJ-Zeit ziemlich alt aus. Dafür darf man mit dem neuen Lambo-Flaggschiff aber auch auf der Straße fahren.

>>>Nachlesen:  Porsche knackte Nordschleifen-Allzeitrekord!

>>>Nachlesen:  Letzter Aventador SV setzt auf Porsche-Lack


Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .