Attraktives Einführungsmodell

Neuer Nissan Leaf startet als Sonderedition

Japaner schicken 2. Generation des meistverkauften Elektroautos in den Handel.

Kurz vor dem Start der IAA in Frankfurt, auf der Nissan in diesem Jahr nicht vertreten war, haben die Japaner die zweite Generation des Leaf enthüllt. Am 2. Oktober feierte die Neuauflage des meistverkauften Elektroautos der Welt im Rahmen des „Nissan Futures 3.0“ Events in Oslo ihr Europadebüt. Dabei wurde auch verraten, dass der Leaf 2 zunächst als besondere Vorverkaufs-Sonderedition auf den Markt kommt. Konkret handelt es sich dabei um die sogenannte „2.ZERO Edition“.

Sonderedition mit Vollausstattung

Diese Einführungsedition ist serienmäßig – und auch erstmalig in Europa - mit dem neuen Assistenzsystem ProPILOT für teilautomatisiertes Fahren ausgerüstet. Wie berichtet, übernimmt das System im einspurigen Autobahnverkehr auf Knopfdruck die Steuerung von Lenkung, Gaspedal sowie Bremsen. Auch das neue e-Pedal, das Connect EV Infotainment-System mit 7-Zoll-Display und App-Anbindung, der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht, die Wärmepumpe, Apple CarPlay und Android Auto sowie weitere Elemente der Ausstattungsliste sind im Sondermodell serienmäßig an Bord. Angetrieben wird die zweite Generation des Leaf von einem Elektromotor mit 110 kW (150 PS) Leistung und einem Drehmoment von 320 Nm, der deutlich bessere Fahrleistungen liefert als das Vorgängermodell . Dank der neuen 40-kWh-Batterie bietet der Leaf eine Normreichweite von bis zu 378 Kilometern (NEFZ-Fahrzyklus) pro Batterieladung. 2018 soll dann noch eine Plus-Version mit mehr Leistung (220 PS) und einem größeren Akku (60 kWh) folgen, die bis zu 500 km Reichweite bieten soll.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen Nissan Leaf (2018)

Verfügbarkeit und Preis

In Österreich hat Nissan für den Leaf 2.ZERO Edition ein ziemlich attraktives Vorverkaufsangebot geschnürt. Die limitierte Sonderedition ist ab sofort zu einer monatlichen Rate ab 225 Euro bestellbar.  Der Kaufpreis beträgt 34.990 Euro und liegt damit unter BMW i3 oder VW e-Golf. Der Hyundai Ioniq kostet in etwa gleich viel. Unter Berücksichtigung des staatlichen E-Mobilitätsbonus‘ von 4.300 Euro ergibt sich ein Preis von 30.690 Euro. Die ersten Fahrzeuge rollen Anfang 2018 zu den österreichischen Kunden.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: 12 neue E-Autos von Renault-Nissan

Posten Sie Ihre Meinung