Selbstbewusster Auftritt

Das ist der völlig neue Hyundai Santa Fe

Vierte Generation des SUV-Flaggschiffs der Koreaner ist eine echte Ansage.

Wie an dieser Stelle angekündigt, zeigt Hyundai am Genfer Autosalon 2018 gleich drei neue SUVs: Das neue Brennstoffzellenauto Nexo feiert seine Europapremiere und der Elektro-Kona sowie der neue Santa Fe feiern ihre Weltpremiere. Von Letzterem gab es bisher nur Renderings. Doch nun, einige Wochen vor dem Start der großen Automesse haben die Koreaner auch zwei erste offizielle Fotos und einige technische Details des neuen Santa Fe veröffentlicht.

>>>Nachlesen:  Hyundai startet 2018 große SUV-Offensive

Größe

Die mittlerweile vierte Generation des SUV-Flaggschiffs ist 4,77 Meter lang und weist eine Breite von 1,89 Metern auf. Für Passagiere und Gepäck wird es also sehr viel Raum geben. Damit spielt der Santa Fe größentechnisch wieder in einer Liga mit VW Touareg, BMW X5 und Mercedes GLE. Da Hyundai das Auto (ausstattungsbereinigt) jedoch deutlich günstiger anbietet, werden aber vor allem Modelle wie Nissan  X-Trail,  Skoda  Kodiaq , Renault  Koleos , Ssangyong  Rexton  und der Konzernbruder Kia  Sorento  zu den größten Konkurrenten zählen.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen Hyundai Nexo (2018)

Design

Optisch macht der Santa Fe im Vergleich zum Vorgänger einen großen Schritt nach vorne. Zwar ist auch das aktuelle Modell ein gelungenes SUV, doch die Neuauflage tritt deutlich selbstbewusster auf. So wird die Front von einem imposanten Kühlergill in Kaskadenform geprägt. Das Scheinwerfersystem teilt sich – ähnlich wie beim Kona – in zwei Ebenen auf. Unterhalb den oben liegenden LED-Tagfahrlichtern, die durch eine breite Aluminiumspange miteinander verbunden sind, sitzen die Voll-LED-Scheinwerfer. Der farblich abgesetzte Unterfahrschutz unterstreicht den SUV-Charakter und rundet den markanten Fronteindruck ab. Darüber hinaus setzt der neue Santa Fe auf eine seitliche Charakterlinie, die auf Höhe der Türgriffe von den Scheinwerfern zu den Rückleuchten verläuft, und auf eine nach hinten ansteigende Fensterlinie. Vom Heck wurde noch kein offizielles Foto veröffentlicht. Laut der Skizze gibt es hier aber zweigeteilte LED-Rückleuchten, einen Unterfahrschutz und bündig in die Schürze integrierte Endrohre.

© Hyundai Noble Hütte: Neuer Santa Fe setzt auch innen auf eine moderne Optik.

Cockpit

Vom Cockpit gibt es hingegen eine offizielle Aufnahme. Diese zeigt, dass Hyundai im Innenraum seinem Stil treu bleibt und auf einen modernen, aber nicht überladenen Look setzt. Über der Mittelkonsole thront ein großer Touchscreen der von mechanischen Tasten und zwei Drehrädern flankiert wird. Unterhalb den horizontal angeordneten Luftauslässen sitzt die Bedieneinheit für die Klimaautomatik. Auf der Mittelkonsole ist neben dem Automatikwählhebel Platz für zwei große Becherhalter. Hinter dem runden Multifunktions-Lederlenkrad gibt es ein Kombiinstrument, das in der Mitte auf eine große digitale Anzeige setzt. Insgesamt wirkt das Cockpit sehr gelungen und hinterlässt auf dem ersten Blick auch einen hochwertigen Eindruck.

>>>Nachlesen:  Hyundai Kona 1.6 T GDI DCT im Test

Weitere offizielle Informationen

Über die geplanten Antriebe und Fahrleistungen hat Hyundai noch nichts verraten. Bezüglich der verfügbaren Assistenzsysteme gibt es aber noch offizielle Informationen. Laut denen wird der Santa Fe mit einer umfangreichen „Smart Sense“ Sicherheitsausstattung verfügbar sein. Dazu gehören beispielsweise ein weiterentwickelter Querverkehrswarner und der weltweit erste „Rear Occupant Alert“, ein Schutzsystem für im Fahrzeug verbleibende Passagiere.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Warten auf die Weltpremiere

Alle weiteren Informationen heben sich die Koreaner für die Weltpremiere in Genf auf. Dort dürften dann auch schon die Preise und der genaue Starttermin verraten werden. In den Handel wird der neue Santa Fe im Sommer/Herbst 2018 kommen.

 

>>>Nachlesen:  Hyundai frischt den Sante Fe auf

>>>Nachlesen:  Hyundai frischt den Grand Santa Fe auf

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .