Leistungs-Monster

Neue ZR1: Stärkste Corvette aller Zeiten

Chevrolet schickt seinen Supersportler mit 765 PS ins Rennen.

Darauf haben Corvette-Fans rund um den Globus gewartet. Chevrolet hat endlich die neue Generation (C7) der ZR1 angekündigt. Das Top-Modell der amerikanischen Sportwagenikone rangiert oberhalb der Z06 und hat im Vergleich zu ihrem Vorgänger in allen Belangen zugelegt. Darüber hinaus, ist sie die stärkste Serien-„Vette“, die die Amis jemals auf die Straße gelassen haben.

© Chevrolet Der riesige Flügel produziert 60% mehr Abtrieb als bei der Z06 mit Performance-Paket.

Leistungs-Monster

Unter der brachial gestylten und langen Motorhaube lauert ein wahres Biest. Der zwangsbeatmete 6,2 Liter LT5-V8 leistet 765 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 969 Nm. Eine echte Ausnahme im Segment der Supersportwagen stellt das Getriebe dar. Hier bietet Chevrolet nämlich neben einer Achtgang-Automatik, die auch via Lenkrad-Paddles bedient werden kann, ein manuelles Siebengang-Getriebe an. Selber schalten ist bei anderen Herstellern in dieser Leistungsliga kaum mehr möglich. Um den enormen Beanspruchungen Stand zu halten, werden die Getriebe mit vier zusätzlichen Wärmetauschern gekühlt. Beschleunigungswerte wurden leider noch nicht verraten. Den Top-Speed gibt der Hersteller aber mit 210 Meilen pro Stunde an, was 338 km/h entspricht.

© Chevrolet Im Innenraum soll so wenig wie möglich vom Blick auf die Straße ablenken.

Design

Optisch zeigt die ZR1 ohne Scham und Zurückhaltung, dass es sich hier um ein wahres Performance-Monster handelt. Zwar stammen viele Teile von der Z06, insgesamt wirkt das neue Top-Modell aber noch deutlich aggressiver. Dafür sorgen riesige Lufteinlässe, zusätzliche Spoiler und Flips, die riesige Lufthutze auf der Motorhaube, diverse Carbon-Anbauteile sowie ein vergrößerter Heckspoiler. Letzterer wirkt bei der Standard-ZR1 mit seinem flachen Aufbau noch vergleichsweise zivil. Wer sich aber für das "ZTK Performance Package" entscheidet, bekommt einen Heckspoiler im Theken-Format. Dieser soll 430 kg Abtrieb generieren und so auch auf der Rennstrecke für beste Traktion sowie hohe Stabilität in Kurven und bei Höchsttempo sorgen. Zu dem Rennstrecken-Paket gehören auch ein spezieller Frontsplitter, Michelin Pilot Sport Cup 2 Semi-Slicks sowie ein eigens abgestimmtes "Magnetic Ride Control"-Fahrwerk. Innen gibt es Schalensitze sowie digitale Instrumente, die an die sportliche Ausprägung angepasst sind.

© Chevrolet Wem die ZR1 zu unauffällig ist, der kann zum "Sebring Orange Design Package" greifen.

Verfügbarkeit

Weltpremiere feiert die Corvette ZR1 auf der Los Angeles Auto Show 2017 (1. bis 10. Dezember 2017). In den USA kommt sie im Frühjahr 2018 in den Handel. Nach Europa wird es die Top-Vette frühestens in einem Jahr schaffen. Preise hat Chevrolet noch nicht verraten.

Posten Sie Ihre Meinung