Neue Ausstattungslinie

Jetzt kommt der Toyota C-HR „C-Club“

Ein Jahr nach der Markteinführung wird die Crossover-Palette erweitert.

2017 konnte  Toyota  in Österreich bei den Verkaufszahlen stark zulegen. Ein Grund dafür war die Markteinführung des  C-HR . Der kompakte Crossover kommt trotz oder gerade wegen seines für die Marke extrem mutigen Designs sehr gut an. Hierzulande haben sich seit der Markteinführung bereits 1.618 Käufer für den C-HR entschieden – 60 Prozent davon für den  Hybridantrieb.

Neue Ausstattungslinie

Damit das Interesse an dem Crossover weiter hoch bleibt, bringt Toyota nun ein Jahr nach der Markteinführung eine neue Ausstattungslinie in den Handel. Der neue C-HR „C-LUB“ ist eine Ausstattungsklasse über dem Einstiegmodell C-ENTER angesiedelt: Der Innenraum ist komplett in schwarz gehalten und mit einer silbernen Zierlinie versehen. Neben einer neuen Lackierung (rot) ist der C-LUB auch in der Bitone-Lackierung mit schwarzem Dach erhältlich und mit dem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem ausgestattet. 18 Zoll Leichtmetallfelgen runden den Look der neuen Variante ab.

Verfügbarkeit und Preise

Laut Toyota ist der C-HR C-LUB in Österreich ab sofort erhältlich. Los geht es ab 25.500 Euro. Dafür bekommt man den 116 PS starken 1,2 Liter Turbo-Benziner mit Frontantrieb. Die gleich motorisierte Allradvariante schlägt mit 29.700 Euro zu Buche. Für die nur mit Frontantrieb erhältliche Hybridversion (Systemleistung 122 PS) werden mindestens 28.700 Euro fällig.

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem  Marken-Channel .

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .