Auch Motor ist aus Österreich

Erster BMW 5er lief in Graz vom Band

Produktionsstart des wahrscheinlich wichtigsten Autos Österreichs.

Am Mittwoch, den 1. März lief der erste neue 5er in Graz vom Band. Die alpinweiße 520d Limousine (die Kombiversion "Touring" wird am Genfer Autosalon 2017 präsentiert) wurde nicht nur in Österreich gebaut, auch ihr 190 PS starker Dieselmotor ist – wie auch alle anderen Selbstzünder von BMW und Mini - ein echter „Österreicher“. Er wurde im BMW-Werk im oberösterreichischen Steyr – dem weltgrößten Motorenwerk des deutschen Premiumanbieters – entwickelt und gebaut. Neben Graz läuft das Oberklasse-Modell auch in Deutschland vom Band.

Alle Infos und einen Testbericht über den neuen 5er finden Sie in diesen drei Artikeln:

>>>Nachlesen: Brandneuer BMW 5er trumpft im Test auf

>>>Nachlesen: Das ist der neue 5er BMW Touring

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen BMW 5er (2017)

© BMW Group Am 1. März 2017 ist die Produktion in Graz voll angelaufen.

Wichtiges Zeichen

Mit dem Produktionsauftrag für den neuen 5er leistet BMW einmal mehr einen wichtigen Beitrag zum heimischen Wirtschaftswachstum und zur Sicherung von Arbeitsplätzen in Österreich.

© BMW Group An der Fertigung hängen zahlreiche Arbeitsplätze.

Schon 1,2 Millionen Autos gefertigt

Mit Magna Steyr hat die BMW Group seit 2003 einen bewährten Partner, der die Modelle X3 (bis 2010) sowie Mini Countryman und Paceman (2010-2016) produziert hat - in Summe bereits über 1,2 Millionen Fahrzeuge. Ab 2018 könnte auch der Z4-Nachfolger bei Magna vom Band laufen. Der brandneue Mini Countryman wird hingegen nicht mehr in Österreich gefertigt.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Posten Sie Ihre Meinung