Potenter Schönling

BMW zeigt das neue M8 Gran Coupé

Neben dem Sportmodell kommt der große Viertürer auch in normalen Varianten.

Das im Sommer/Herbst 2018 startende neue 8er Coupé wird bereits auf Herz und Nieren getestet und auch der kommende M8 wirft seinen Schatten schon voraus. Doch der große Zweitürer macht bei der kommenden Top-Baureihe von BMW nur den Anfang. Von der neuen 8er-Serie wird es nämlich auch eine Cabrio- und eine Gran-Coupé-Variante geben. Wie Letztere aussehen wird, zeigt der Hersteller auf dem Genfer Autosalon 2018 (Publikumstage: 8. bis 18. März), auf dem auch der neue X4, der überarbeitete 2er Van und der M3 CS ihre Premiere feiern. Konkret präsentiert BMW die seriennahe Studie Concept M8 Gran Coupé.

© Reuters

Design

Optisch ist das Fahrzeug absolut gelungen. Während einige BMW-Modelle in der Vergangenheit doch etwas polarisiert haben, dürfte es für das kommende 8er Gran Coupé und dessen heiße M-Version großen Zuspruch geben. Die Form des über fünf Meter langen Viertürers wirkt wie aus einem Guss. Da es sich um eine Studie zum kommenden M-Modell handelt, sind natürlich viele sportliche Zutaten mit dabei. Hier stechen vor allem die großen Lufteinlässe in der Front, die stark konturierte Motorhaube, die ausgestellten Radhäuser, die riesige Räder beherbergen, und der im Diffusor integrierte vierflutige Sportauspuff ins Auge. Der Rest des Autos wirkt äußerst elegant. Die lange Haube, die flache Dachlinie und die knappen Überhänge sorgen für stimmige Proportionen. Die schmalen Hightech-Scheinwerfer interpretieren das Vieraugen-Design dieses Mal in Gelb. In Kombination mit der dunkelgrünen Lackierung stechen sie besonders hervor. Goldfarbene Elemente an Niere, Fensterrahmen, Felgen und Heck setzen weitere Akzente. Das unlackierte CFK-Dach dürfte auch beim Serienmodell des M8 Gran Coupé zum Einsatz kommen. Bis auf die fehlenden Türgriffe dürfte sich am Design der Studie bis zum Marktstart 2019 nicht mehr viel ändern.

© BMW AG

Auch mit 6-Zylinder und schwächerem V8

Neben dem M8 Gran Coupé, in dem der Motor des aktuellen M5 auf rund 650 PS aufgeblasen werden dürfte, wird BMW den großen Viertürer auch in zwei zivilen Varianten bringen. Am wahrscheinlichsten gelten ein 840i mit 340 PS starkem Reihensechszylinder, sowie ein 850i mit 462-PS-V8. Zu den Hauptkonkurrenten des 8ers mit vier Türen zählen der Porsche Panamera, der neue Audi A7 Sportback in der S- und RS-Version sowie der brandneue Mercedes  AMG GT 4-Türer , der ebenfalls in Genf seine Weltpremiere feiert.

>>>Nachlesen:  Hier fährt das neue BMW 8er Coupé

Mehr Infos über die Modelle von BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .