Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
In großer US-Autoshow

Arnie begeisterte mit E-Auto von Kreisel

Mühlviertler Elektroauto-Spezialisten können sich über Mega-Werbung freuen.

Bei der  Eröffnung des neuen Kreisel-Firmensitzes  im Herbst 2017 wurde auch verraten, dass der Neffe von Arnold Schwarzenegger, Patrick Schwarzenegger-Knapp, bei dem auf E-Motoren spezialisiertem Unternehmen aus dem Mühlviertel (OÖ)  einsteigt . Konkret hält er 16 Prozent an Kreisel Electric. Sein prominenter Onkel rührte bereits vor einem Jahr die Werbetrommel, als er beim berühmten Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel seine von den Oberösterreichern  auf Elektroantrieb umgebaute Mercedes G-Klasse entgegennahm .

>>>Nachlesen:  Schwarzenegger-Neffe steigt bei Kreisel ein

Jay Leno’s Garage

Und genau dieser 500 PS starke Elektro-Offroader hatte nun einen großen Auftritt bei einer der populärsten Autoshows der USA. Konkret stattete Arnold Schwarzenegger der Talkshow-Legende  Jay Leno  einen Besuch ab. Im deutschsprachigen Raum wird seine Sendung „Jay Leno’s Garage“ übrigens bei DMAX ausgestrahlt. In den USA läuft sie bei CNBC. Leno besitzt eine der größten privaten Autosammlungen der Welt und begeistert in seiner Show ein Millionenpublikum.

1,2 Millionen Aufrufe

Für Kreisel ist der Auftritt von Schwarzenegger mit der Elektro-G-Klasse natürlich ein absoluter Glücksgriff. Denn die drei umtriebigen Brüder wollen künftig auch am US-Markt groß durchstarten. Hier soll der Schwarzenegger-Neffe übrigens die Strippen ziehen. Und dieser kann sich auf seinen berühmten Onkel verlassen. Das auf der Facebook-Seite der Autoshow veröffentlichte Video hat schon über 1,2 Millionen Aufrufe und wurde über 10.000 Mal geteilt.

>>>Nachlesen:  Arnie setzt auf Elektro-SUV aus Österreich

Spaßige Kumpel

Arnie und Leno, die auch persönlich befreundet sind, hatten bei der Sendung auch richtig Spaß. Los ging es gleich mit einem Armdrücken. Dann musste Leno „Kreisel“ aussprechen, was auf Anhieb ziemlich gut klappte. Im Anschluss erklärte der Terminator noch einige Details über seine elektrische G-Klasse, die seit dem Umbau nicht nur mehr leistet, sondern auch deutlich weniger Gewicht auf die Waage bringt. „Das Auto fährt sich fantastisch“, sagte Schwarzenegger. Dann brachen die beiden Kumpels zu einer Testfahrt auf.

>>>Nachlesen:  Kreisel baut eigenen Elektro-Sportwagen

>>>Nachlesen:  Kreisel eröffnet neuen Hightech-Firmensitz

>>>Nachlesen:  Talk-Legende Jay Leno baute Horror-Crash

Posten Sie Ihre Meinung