Großes Reisemobil

VW bringt den neuen Grand California

XXL-Variante des Campers basiert auf dem Crafter (nicht auf dem T6).

Heuer feiert der California seinen 30. Geburtstag. Vor wenigen Tagen hat  VW  Nutzfahrzeuge aus diesem Grund  ein neues Sondermodell angekündigt . Doch der Neuheiten-Reigen bei dem beliebten Campingbus geht weiter. Und zwar in einer Form, die es beim California bis dato noch nicht gab. VW bringt nämlich die 2017-Studie " California XXL “ tatsächlich in Serie. Der Newcomer kommt als Grand California in den Handel und basiert nicht auf dem T6, sondern auf dem deutlich größerem Crafter.

Helles, luftiges Interieur

Das Interieur will mit seiner klaren Struktur und praktischen Detaillösungen jenen Eigenschaften folgen, die bereits den California zum Bestseller machten. Die Dekore der Schränke sind im Grand California generell in Weiß gehalten. Das sorgt für eine helle, luftige Atmosphäre. Zu dieser tragen auch die aufstellbaren Camper-Fenster im Heck und den Seiten sowie die großen Dachluken über dem Doppelbett im Heck und dem Wohnbereich bei. Alle Camper-Fenster sind mit zweiteiligen Plissees (Moskitonetz und Verdunklung) ausgestattet. Für das Fahrerhaus gibt es ein neu konzipiertes Verdunklungskonzept.

© Volkswagen Nutzfahrzeuge

Praktische Details

Zur weiteren Serienausstattung gehören neben der Küche und der Nasszelle (840 x 800 mm) zählen Details wie eine Außenbeleuchtung über der Schiebetür, der Anschluss für die Außendusche (mit einstellbarer Wassertemperatur) im Heckbereich sowie ein zweiteiliges Moskitonetz in der Schiebetür. Eine elektrisch ausfahrbare Trittstufe an der Schiebetür soll den Ein- und Ausstieg erleichtern. Ein völlig neues California-Feature ist die optionale Steuerung der Lautsprecher im Wohnbereich per Bluetooth. So kann unabhängig vom Infotainmentsystem mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop Musik gehört werden.

© Volkswagen Nutzfahrzeuge

Küche

Der Grand California ist mit Drehsitzen vorn und einer Zweiersitzbank im Wohnbereich ausgestattet. Familien mit Kleinkindern werden die ISOFIX-Halterungen samt Topteather in der Rücksitzbank zu schätzen wissen. Ein Esstisch bietet Platz für Mahlzeiten zu viert. Zur Küchenausstattung gehören ein ausziehbarer 70-Liter-Kühlschrank inklusive Gefrierfach (auch von außen durch die Schiebetür erreichbar), ein zweiflammiger Gaskocher, eine Spüle sowie diverse Schubkästen, Schubladen und klappbare Ablagefächer.

© Volkswagen Nutzfahrzeuge

Nasszelle

Ein wesentliches Differenzierungsmerkmal zum California „T6“ ist die Nasszelle des Grand California. Neben Toilette und Dusche ist das Bad unter anderem mit einem klappbaren Waschbecken, Regalen mit Fixierung der Dusch-Utensilien, einem Schrank mit integriertem Toilettenpapier-Halter, Handtuchhaltern und einer Dachluke für die Entlüftung ausgestattet. 110 Liter Frischwasser kann der Grand California aufnehmen. Einen Lichtschalter sucht man vergebens – die Beleuchtung wird automatisch per Bewegungsmelder eingeschaltet – serienmäßig.

© Volkswagen Nutzfahrzeuge

Viele neue Extras

Optional wird es neben dem Hochbett samt darüber integriertem Panoramadach weitere Details wie eine zusätzliche Dachklimaanlage im Heck, eine Markise, einen Heck-Fahrradträger, Campingtisch und Campingstühle (in den Flügeltüren verstaubar) geben. Die serienmäßige Gas-Heizung kann optional auch als Gas-Strom und Diesel-Strom -basiertes Heizsystem erweitert werden. Eine Solaranlage für das Dach sowie eine SAT-Schüssel (TV-Empfang) und einen LTE-WLAN-Hotspot (Router) wird es auch geben.

© Volkswagen Nutzfahrzeuge

Assistenzsysteme

Der Grand California wird natürlich mit allen Assistenz-, Komfort- und Infotainmentsystemen des Crafter erhältlich sein. Zu den Assistenzsystemen gehören u.a. das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbrems¬funktion, der Spurhalteassistent „Lane Assist“, der Spurwechsel Assistent „Blind Spot-Sensor“, der Auspark-Assistent „Rear Traffic Alert“, der sensorgesteuerte Flankenschutz, der Parklenk-Assistent, der Tempomat mit ACC (automatische Distanzregelung) und die Rückfahrkamera „Rear View“.

© Volkswagen Nutzfahrzeuge

Allrad und Zweifarblackierung

Volkswagen Nutzfahrzeuge wird das neue Modell auch mit Allradantrieb (4MOTION) anbieten. Vom California „T6“ adaptiert wird das Konzept der Bicolor-Lackierungen. Das Spektrum der Uni-Lackierungen besteht aus Candy-Weiß, Reflexsilber und Indiumgrau. Als Zweifarb-Lackierungen sind die Kombinationen Reflexsilber / Indiumgrau, Candy-Weiß / Kirschrot, Candy-Weiß / Deep Ocean Blue und Candy-Weiß / Mojave Beige Metallic erhältlich.

>>>Nachlesen:  California Sondermodell zum 30er

Verfügbarkeit

Seine Weltpremiere feiert der Grand California auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (24. August bis 2. September). Die Markteinführung des neuen Reisemobils soll im Frühjahr 2019 erfolgen. Im Rahmen des Caravan Salons wird Volkswagen weitere Details zum Grand California (Motoren, Abmessungen, etc.) sowie die genauen Termine der Markteinführung bekanntgeben. Möglicherweise werden auch schon die Preise verraten.

>>>Nachlesen:  VW bringt den California XXL

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .