Vierte Generation

So kommt der völlig neue Ford Focus

Der Golf-Gegner wird in allen Belangen deutlich verbessert.

Nun ist die Katze aus dem Sack. Ford wird den brandneuen Focus am 10. April 2018 offiziell präsentieren. Der rumänische Importeur des Autobauers hat den Termin für die Weltpremiere in einem Facebook-Video verraten. In dem kurzen Teaser-Clip sind bereits einige Details der vierten Generation erkennbar. So werden etwa der Grill, die Felgen, ein Scheinwerfer und ein Ausschnitt des Hecks gezeigt.

Geleaktes Foto zeigt Design

Da im Internet aber auch schon ein Foto aufgetaucht ist, das den neuen Focus völlig ungetarnt zeigt, hätte diese Geheimniskrämerei gar nicht sein müssen. Die Aufnahme ist offenbar bei einem Shooting für den offiziellen Prospekt oder beim Dreh eines Werbevideos entstanden und wurde auf vezess.hu veröffentlicht. Auf dem Foto ist die Seitenansicht des neuen Focus in voller Pracht zu sehen. Dabei zeigt sich, dass Ford auf stimmige Proportionen setzt. Der Radstand wurde gegenüber dem  aktuellen Modell  verlängert und die Überhänge verkürzt. Darüber hinaus gibt es eine stärker nach hinten ansteigende Fensterlinie, die man bereits vom aktuellen Fiesta kennt. Die zweigeteilten LED-Rückleuchten fallen schmaler aus. Der große Dachkantenspoiler, die rot lackierten Bremssättel und die üppig dimensionierten Felgen deuten darauf hin, dass es sich beim vorab erwischten Modell um die sportliche ST-Variante handeln dürfte. Der markentypische Grill wird künftig von flachen Scheinwerfern, die auch in Voll-LED-Technik zu haben sind, flankiert.

© www.vezess.hu Die Proportionen des neuen Focus wirken sehr ausgewogen.

Technik

Offizielle Angaben zu Technik, Abmessungen und Ausstattung gibt es natürlich noch nicht. Diese Details werden erst am 10. April verraten. Fest steht jedoch, dass Ford den Focus in allen Belangen aufrüsten wird. So wird es eine umfangreiche Palette an modernen Assistenzsystemen, diverse Infotainmentsysteme mit Sync 3 und Smartphone-Integration sowie eine aufgeräumte Mittelkonsole mit großem Touchscreen geben. Die Spracheingabe wird ebenfalls verbessert. Darüber hinaus ist es durchaus möglich, dass der Focus ein teilautonomes Fahrsystem bekommt.

>>>Nachlesen:  Kompaktsportler Ford Focus RS im Test

Antrieb

Bei der Motorenpalette steht die Eiffizienz im Mittelpunkt. Natürlich werden alle Antriebe die strenge Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen. Bei den Dieseltriebwerken kommt eine Abgasreinigung per SCR-Kat zum Einsatz, die Benziner werden mit einem Partikelfilter ausgestattet. Als Basismotor kommt der bewährte 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner in diversen Leistungsstufen zum Einsatz. Einige Motoren dürften über ein modernes Mildhybridsystem verfügen. Ein Nachfolger für das 350 PS starke RS-Modell mit Allrad gilt ebenfalls als gesetzt. Darüber hinaus will Ford den neuen Focus,  wie berichtet , auch wieder als reines Elektroauto anbieten.

>>>Nachlesen:  Ford verrät Infos vom nächsten Focus

Verfügbarkeit

Der neue Focus könnte bereits im Sommer in den Handel kommen. Möglicherweise erfolgt die Markteinführung aber auch erst im Herbst 2018. Am 10. April werden wir es dann genau wissen. Ob im Rahmen der Weltpremiere auch schon die Preise verraten werden, bleibt abzuwarten.

Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.