Sondermodell

Nissan bringt den Navara Trek-1°

Auf die Käufer des Pick-ups wartet ein herzeigbarer Preisvorteil.

Der noch ziemlich frische Navara erfreut sich bei den heimischen Pick-up-Fans großer Beliebtheit. Doch da auch die Konkurrenz nicht schläft und laufend interessante Sondermodelle in den Handel bringen, legt nun auch Nissan eine spezielle Variante seines Lifestyle-Arbeitstiers auf. Konkret handelt es sich dabei um den auf 1.500 Fahrzeuge limitierten Navara „Trek-1°“.

Ausstattung

Das Sondermodell basiert auf der Top-Ausstattung Tekna als Doppelkabine. Zur Serienausstattung zählen u.a. alle für den Navara erhältlichen Assistenzsysteme, das NissanConnect Infotainment System inklusive großem Touchscreen, Parksensoren hinten und der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht. Weiters bietet der Trek-1° beheizbare Ledersitze, einen achtfach verstellbaren Fahrersitz und ein großes Elektroschiebedach.

© Nissan Die Kunden können sich für eine weiße oder eine schwarze Lackierung entscheiden.

Design und Antrieb

Zu den optischen und praktischen Highlights zählen schwarze Einstiegsleisten und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Ladeflächenabdeckung, eine Laderaumunterteilung und die LED-Suchscheinwerfer am Dach. Zudem fährt der Trek-1° in zwei Farben vor: Erstmals steht neben einer schwarzen Metallic- auch eine weiße Perleffekt-Lackierung zur Wahl. Den Vortrieb übernimmt der 2,3-Liter-dCi-Dieselmotor mit 190 PS mit Twin-Turboaufladung und Automatikgetriebe (Normverbrauch: 7,0l/100km). Über einen Drehregler im Armaturenbrett kann der Fahrer zwischen 2WD- und 4WD-Antrieb sowie dem Lock-Modus mit permanentem Allradantrieb wählen.

Preisvorteil

Der Navara Trek-1° rollt in den kommenden Wochen in Europa auf den Markt. Der Preis des Sondermodells – inklusive des verbauten Zubehörs im Wert von rund 6.700 Euro – beginnt in Österreich bei 48.035 Euro. Damit ergibt sich laut den Japanern ein Preisvorteil von etwa 2.000 Euro.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Posten Sie Ihre Meinung