Knuffiges Elektroauto

Mega-Hype um Original-Mini mit E-Antrieb

Britische Kultmarke will Vorfreude auf ihr erstes Elektroauto wecken.

Wie berichtet, bringt Mini 2019 sein erstes reines Elektroauto auf den Markt. Um das Interesse an dem Stromer anzufeuern, hat sich die britische BMW-Tochter nun etwas Besonderes einfallen lassen. Auf der New York International Auto Show (bis 8. April 2018) feiert nämlich der "classic Mini Electric" seine Weltpremiere. Das Original aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird dabei zu einer Art Botschafter für Umweltbewusstsein und eine Form der nachhaltigen Mobilität, die langsam aber sicher Fahrt aufnimmt.

© Mini Unter der klassischen Karosserie steckt ein topmoderner Antrieb.

Feine Details weisen auf den E-Motor hin

Leider bleibt der classic Mini Electric ein Einzelstück. In New York löste der knuffige und lautlose Flitzer einen Mega-Hype aus. Für ihn diente ein spätes und sorgsam restauriertes Exemplar des Mini Cooper als Grundlage. Als Elektrofahrzeug trägt der rot lackierte Kleinwagen zusätzlich zu seinem silbernen Dach und den charakteristischen Motorhaubenstreifen das gelbe Electric Logo im Markenemblem und auf den Radnaben. Details über den verbauten E-Antrieb haben die Briten nicht verraten. Die spontan einsetzende Kraft des Elektromotors soll aber für eine neue Dimension des unverwechselbaren Gokart-Feelings sorgen.

© Mini Gelbes Logo und Ladeanschluss als Erkennungsmerkmale.

Neuer Elektro-Mini

Wie der kommende Elektro-Mini aussehen wird, hat der Hersteller bereits auf der IAA 2017 anhand der seriennahen Studie Mini Electric concept gezeigt. Sie diente als Vorbote für das erste in einer Großserie produzierte Modell der Marke mit rein elektrischem Antrieb. Der auf Basis des  aktuellen 3-Türers  entwickelte Stromer wird im Mini Werk Oxford und  in China vom Band laufen . Antriebstechnisch bedient er sich beim BMW  i3 .

© Mini Seriennahe Studie: 2019 kommt der neue Elektro-Mini auf Basis des aktuellen 3-Türers.

Plug-in-Hybrid

Seit Sommer 2017 hat die Marke mit dem Cooper S E Countryman ALL4 bereits ein Plug-in-Hybrid-Modell im Programm. In unserem Test konnte der 224 PS (Systemleistung aus Benziner und E-Motor) starke Teilzeitstromer durchaus überzeugen.

>>>Nachlesen:  So kommt der erste Elektro-Mini

>>>Nachlesen: Erster Mini mit Plug-in-Hybrid im Test

>>>Nachlesen:  BMW hat mit dem Elektro-Mini viel vor

Alle Infos zu den Mini-Modellen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.