Kompakt-SUV mit Hybrid

Aufgefrischter Lexus NX 300h startet

Facegelifteter Crossover ist mit Front- oder Allradantrieb erhältlich.

Mit dem NX hat Lexus im Jahr 2014 das erste Kompakt-SUV mit Hybridantrieb auf den Markt gebracht. Mittlerweile nutzt auch Plattformbruder Toyota RAV4 diesen Antriebsstrang , der mit Frontantrieb oder Allrad zu haben ist. Ab sofort schicken die Japaner nun die überarbeitete Variante ihres Vorreiters an den Start. Insgesamt fällt die Auffrischung beim NX zwar dezent aus, dennoch ergeben die Maßnahmen einen etwas frischeren Look.

© Lexus

Design

Am einfachsten ist der „neue“ NX von vorne zu erkennen. Hier erinnert er nun stärker an das neue LC Coupé und seinen großen Bruder RX 450h . Konkret gibt es eine neu gestaltete Frontschürze, einen deutlich vergrößerten Grill sowie neue Voll-LED-Scheinwerfer (Option). Hinten kommen schnittigere Rückleuchten und ein überarbeiteter Stoßfänger zum Einsatz. Beim dynamischeren F-Sport-Modell gibt es größere Lufteinlässe, einen eigenständigen Grill und zwei neue Designs für die 18 Zoll großen Felgen. Die elektrische Heckklappe öffnet nun auf Wunsch per Fußkick unter dem Stoßfänger.

© Lexus

Interieur

Im Innenraum fallen die Neuerungen ähnlich dezent aus. Highlight ist das auf 10,3 Zoll gewachsene Display auf der Mittelkonsole. Am ungewöhnlichen Bedienkonzept, das ähnlich wie eine Computer-Maus funktioniert, hält Lexus fest. Dafür sind die USB-Anschlüsse nun leichter erreichbar und die Klimaautomatik einfacher zu bedienen. Neue Materialien sollen den ohnehin bereits hochwertigen Eindruck noch einmal verbessern. An den Abmessungen (4,63 x 1,64 x 1,84 m; Rastand: 2,66 m) und am Platzangebot ändert sich nichts. Das Kofferraumvolumen kann auf bis zu 1.625 Liter erweitert werden.

© Lexus

Antrieb

Lexus bietet den NX in Österreich nur mehr mit Hybrid-Antrieb an. Die 238 PS starke Benzinversion ist nicht mehr erhältlich. Beim NX 300h sorgen ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 155 PS und zwei Elektromotoren für eine Systemleistung von 197 PS. Kunden haben die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb. Für die Kraftübertragung sorgt ein stufenloses CVT-Getriebe. Der Allradler beschleunigt in 9,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, erreicht eine Spitze von 180 km/h und weist einen Normverbrauch von 5,1 Liter auf 100 km auf.

>>>Nachlesen: So gut ist der "neue" Lexus IS 300h

Preis

Neben dem Basismodell stehen noch die Ausstattungslinien Business, Limited, F-Sport und Executive zur Verfügung. Für den NX 300h muss man nun etwas tiefer in die Tasche greifen. Während es beim Auslaufmodell ab 40.290 Euro log ging, startet die Facelift-Variante ab 41.990 Euro.

Posten Sie Ihre Meinung